LANGSTRECKE BUSINESS // MY LIFE AS A FLIGHT ATTENDANT (8)

25.7.13

Die letzte Einführung ist nun vorbei und endlich bin ich eine Flight Attendant, welche alle Destinationen unseres Streckennetzes anfliegen und sowohl in Economy- wie auch in Business-Klasse arbeiten kann. Der Weg dazu war lang. Zu Beginn ein Monat Schulung, acht Monate Kurzstrecke, weitere zwei Wochen Schulung, sieben Langstreckeneinführen plus vier Trainingsflüge hat es gebraucht, mehrmals bin ich halb um die Welt und unzählbar oft kreuz und quer durch Europa geflogen.

Besonders von der Boardküche Business Langstrecke hatte ich – wie wohl alle Neulinge – lange viel Respekt. Es schien unendlich viel zum Organisieren und Heizen, zum Anbieten und Aufräumen zu geben, so dass ich mich fragte: dass alles hat in diesen wenigen Trolleys Platz? Und was, wenn ich einen Arbeitsschritt vergesse – ist dann nicht der ganze Service verloren? Kann ich das Chaos in Zaum halten und gleichzeitig den Gast zufrieden stellen?

Und dann ist man im Galley und merkt: alles halb so schlimm!! Die meisten Arbeitsschritte ergeben sich natürlich, sind logisch. Vergisst man etwas oder ist unsicher, hat man die anderen Crew Mitglieder, die einen helfen oder Unklarheiten erklären. Teamwork lässt das Galley problemlos und geschmeidig laufen und der offerierte Service, besonders aber auch der persönliche Kontakt, wird von den Passagieren geschätzt. Oft kennt man nach einem Langstreckenflug nicht nur die Getränkevorlieben des Gastes, sondern hat auch den einen oder anderen Tipp für ein exquisites Restaurant, einen einzigartigen Shop oder eine unbekannte Sehenswürdigkeit bekommen. Diesen entspannten Austausch geniesse auch ich sehr.

Von meinem ersten Kurstag bis heute ist etwas mehr als ein Jahr vergangen und kein einziger Arbeitstag war wie der andere. Verschiedene Teams und Passagiere, Kulturen und Destinationen machen aus einem stark geregelten Job einen abwechslungsreichen und interessanten Alltag. Jetzt fliege ich als ausgechecktes F/A um die Welt und bin gespannt, was die weiteren kleinen und grossen Herausforderungen sein werden!

Die früheren Texte zu diesem Thema gibt es da.
Find this column about my life as a flight attendant in English here.

5 comments:

  1. Gratuliere und ich wünsche noch sehr viele tolle Flüge.

    ReplyDelete
  2. Hallo. Dein Blog ist echt spannend, danke für die Informationen.
    Weißt du den schon, wie lange du noch als Flugbegleiterin arbeiten möchtest? Viele Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es ja eigentlich nicht...:/

    ReplyDelete
  3. Wow, naa dann herzlichen Glückwunsch und viel Spaß weiterhin in deinem Job! :-)

    LG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

    ReplyDelete
  4. Mir gefällt dein Blog sehr, da ich auch eine Flight Attendant werden möchte.
    Ich habe viel über die Anforderungen gelesen, und möchte fragen, ob man wirklich eine Mindestgrösse haben muss?
    :-)

    ReplyDelete